Es ist eingerichtet...

23 Kommentare ♦♦♦♦♦ Hinterlass mir ein paar Zeilen
Hallo Ihr Lieben,
der Nestbautrieb hat mich so langsam aber sicher fest in seinen Händen. Vor allem aber in Bezug auf das Babyzimmer. Ich suche ständig nach Inspirationen und schönen passenden Dingen, die das Babyzimmer zu einem kuscheligen und liebevollen Reich für den kleinen Bauchbewohner machen.



Vor allem hab ich nach ein paar schicken Bildern Ausschau gehalten und diesen zauberhaften Hirschen gefunden, den ich ganz unbedingt haben musste. Er sieht einfach grandios aus und ist ein wahrer Blickfang. Ich habe ihn bei Posters.de gefunden. Dort gibt es eine tolle Auswahl an Bildern und es war wirklich nicht einfach sich zu entscheiden. Ein wirklich schneller und hervorragender Service. Also solltet ihr noch Inspiration brauchen, dann werdet ihr dort ganz sicher fündig. Aber aufpassen... Absolute Suchtgefahr! :)




Mittlerweile sind die Monate wie im Fluge vergangen und je nachdem was Mutter Natur geplant hat, kann es nur noch eine Woche dauern und dann sind wir zu dritt. Ein für mich noch unfassbarer, aber auch spannender Gedanke und ich bin so neugierig, was uns dann im neuen Lebensabschnitt erwartet.

 


Das Babyzimmer ist fast fertig... jedenfalls bin ich so einigermaßen zufrieden. :) Ich habe sogar angefangen zu nähen und viele Teile im Zimmer selbstgemacht und ich bin mächtig stolz. Ich werde mich auch noch mal an dem einen oder anderen Kleidungsstück versuchen und mittlerweile bin ich auch im Besitz einer Nähmaschine und komme tatsächlich wesentlich schneller vorwärts als mit der Hand. Wer hätte das gedacht? *lach*



Ich habe schon einige Spucktücher, Dreieckstücher, aber auch Mobiles und Kuscheltiere genäht für die passende Deko im neuen Babyreich. Und ich muss sagen, dass mir das Ganze wirklich Spaß macht... auch wenn mir bei manchen Stoffpreisen echt der Atem stockt... zumal ich noch nicht so grandios organisiert bin und über den einen oder anderen Verschnitt fluchend am Boden sitze... wenn das denn noch möglich ist... denn mittlerweile sehe ich aus wie ein Wal und stehe vor der endgültigen Bewegungsunfähigkeit. Irgendwie fies, denn da hat man mal viel Zeit und dann kann man sich kaum vom Fleck bewegen.



Autofahren geht nur noch im Liegen und lange als auch kurze Strecken zu Fuß gehen nur noch mit kurz vor Atemnot und nicht ohne minütliche Toilettenpausen. Ein Graus. Dabei hab ich mich vor einigen Wochen noch gefragt, warum sich andere werdende Muttis am Ende der Schwangerschaft ein Ende gewünscht haben... Mittlerweile kann ich das voll und ganz nachvollziehen. :) So viele Bücher kann man vor lauter Langeweile gar nicht lesen. *grins*



Der Kinderwagen ist auch eingetroffen und passt Gott sei Dank in mein Auto. Es passt zwar nichts anderes mehr... aber was soll´s. Kofferraum wird ja auch vollkommen überbewertet. Was will man denn da sonst drin transportieren?! Vielleicht hätten wir doch vorher mal nen Test im Laden machen sollen. :) Ich glaub ich übe die kommenden Tage auch mal fleißig den Auf- und Abbau des Kinderwagens an sich als auch das ein- und auspacken in bzw. aus dem Kofferraum. Ich glaub ich brauch noch so einen Aufkleber, der auf den LKWs immer drauf pappt. 2m Rangierabstand halten. Damit mich keiner zuparkt und sich nachher wundert. :)



Die tolle Wickelauflage auf meiner alten Kommode ist übrigens eine liebevolle Einzelanfertigung von meinem Dad und ich hatte richtig Pipi in den Augen als ich dieses tolle, prachtvolle, handgemachte Stück gesehen habe. Es ist eine großartige Überraschung und ich bin immer noch verliebt und könnte mir sie stundenlang gemütlich in den Sessel gekuschelt ansehen. Sie bietet so viel Platz und ich habe auch schon alles erfolgreich zugestellt. :) Der Bauchzwerg wird sich dort sicherlich richtig wohl fühlen beim Wickeln und Bespassen.

 


Viele Dinge haben schon ihren Platz im Haus gefunden, damit ich mich so langsam aber sicher an den schrumpfenden Deko-Platz gewöhne. Auch wenn mir das nach wie vor schwer fällt, aber ich befürchte die Deko muss in den kommenden Monaten sicherlich sichtbar zurückgeschraubt werden, um die Überlebenschancen meiner Lieblingsstücke zu erhöhen. :)



So hat der Babyhochsitz seinen Platz eingenommen. Der Kinderwagen vereinnahmt den halben HWR und auch der Maxi Cosi hat bereits für die kommenden Monate einen Stammplatz gefunden. Im Schlafzimmer steht das Beistellbett bereit und wartet auf seinen ersten Einsatz und...




wir haben von unseren lieben Freunden eine mit ganz viel Liebe selbstgemachte Kinderwiege bekommen. Ein Traum in weiß. :) Sie hat ihren Platz im Wohnzimmer gefunden und wird dem kleinen Bauchbewohner bestimmt fantastisch gefallen.




Eigentlich ist jetzt alles bereit... Der Küchenchef und ich hoffen, dass wir das kommende Wochenende noch mal ganz für uns allein haben und die gemeinsame kostbare Zeit noch mal für uns genießen können. Mal sehen, ob das klappt. Entspanntes, langes Ausschlafen und rumgammeln im Bett... ein ausgelassenes, spätes Frühstück... ein entspannter Spaziergang... ein tolles Essen... vielleicht Raclette... und...ein toller Film zusammen gekuschelt auf der Couch. Das wäre doch ein ziemlich perfektes Wochenende.


Ich wünsch Euch was meine Lieben,
Miriam  

Bezugsquellen: 
Hirsch-Poster - Posters.de

Gedanken umkreisen mich...

6 Kommentare ♦♦♦♦♦ Hinterlass mir ein paar Zeilen
Hallo meine Lieben,
ich bin gerade ehrlich gesagt etwas sprachlos, wie lange ich mich hier nicht habe blicken lassen. Ich habe das Gefühl, die Zeit verfliegt momentan wie im Fluge und ich kann diese doch so schöne besondere Zeit nicht wirklich in vollen Zügen auskosten. Es gibt so unendlich viele Dinge zu besorgen und noch zu erledigen, dass ich manchmal denke, das ich augenblicklich im Chaos versinke. Noch vor einigen Monaten habe ich gedacht, dass wir ja noch so unsagbar viel Zeit haben, aber ein Fingerschnips später sind es nur noch ein paar Wochen und dann sind wir tatsächlich zu dritt.  Irgendwie unfassbar.


Aber ich muss gestehen, dass ich nicht nur mit Vorfreude durch diese Zeit gehe, sondern mich auch etwas Sorge umtreibt, denn man kann sich nicht im entferntesten ausmalen, wie sich das Leben zukünftig mit einem kleinen Baby verändern wird. Immerhin ist es eine Entscheidung fürs Leben. Es gibt dann nicht mehr nur ihn und mich... sondern noch jemanden anders für den man Verantwortung übernimmt und der unser Leben erst einmal auf den Kopf stellen wird, aber wohl auch unendlich bereichern wird. Sicherlich wird es, wie sonst auch, gute und schlechte Zeiten geben, aber wie wird sich die Beziehung zu meinem Mann verändern? Wird man sich auch weiterhin die Zeit zu zweit nehmen oder wird man sich in der neuen Situation vollkommen verlieren? Bleibt man sich treu? Gibt man was auf? Oder tauscht man das was man hat nur gegen etwas noch viel wundervolleres und wertvolleres ein?


Momentan ist mein Kopf noch immer hin und hergerissen und steckt in einem mittelschweren Gefühlschaos. Obwohl der Alltag einen noch immer fest im Griff hat. Auf der Arbeit funktioniert man einfach und versucht alles so weit vorzubereiten, dass alles auch ohne einen vorwärts geht. Aber dadurch hat man nicht die Zeit sich mit seinen Gefühlen intensiv auseinander zu setzen, die Veränderungen bewusst wahrzunehmen, die kleinen Tritte in seinem Bauch zu genießen und aktiv zu spüren, was mit einem passiert. Sicherlich kriegt man mit, dass teilweise, die einfachsten Dinge einem schwer fallen, wie bücken... Schuhe zu binden... man plötzlich vollkommen fix und fertig ist, wenn man ein paar Treppen steigt. Hechelt und schwitzt, wie nichts Gutes.


Ich freue mich schon auf die Zeit des Mutterschutzes und hoffe dass ich dann diese Zeit auskosten und bewusst in mich aufsaugen kann. Diese letzten Meter eine enge Bindung zu schaffen... Zeit für sich zu haben... Zeit zu zweit. Von der Hoffnung getragen, dass der Körper dann immer noch tapfer durchhält und man dann die Dinge tun kann, die man hätte schon vor Wochen beginnen sollen. Der Stress endlich von einem ablässt und man die Gedanken auf das wesentliche lenkt. Auf sich!


Wo ist die Zeit bloß geblieben?


Sicherlich waren die vergangen Wochen nicht immer leicht und es gibt Dinge, die ich wahrscheinlich im nachhinein anders machen würde... aber sie sind wie sie sind. Ich kann mich glücklich schätzen, dass es mir gut geht... ich so gut wie keine Beschwerden habe... das Baby gesund ist. Ich glaube das ist wirklich wichtig und von Bedeutung... alles andere wird sich irgendwie finden.


Alles Liebe,
Miriam

Eine neue Zeit bricht an...

13 Kommentare ♦♦♦♦♦ Hinterlass mir ein paar Zeilen
Hallo meine Lieben,
eine ganze Weile war es hier still auf dem Blog... denn ich habe Zeit für mich gebraucht. Zeit mit meinem Körper in Einklang zu kommen, mich in meiner derzeitigen Gefühlswelt zurecht zu finden und mich an die nahende, neue Zeit zu gewöhnen. Es wird sich in meinem... in unserem Leben... jetzt einiges ändern. Nichts wird mehr so sein, wie es war. Ein neuer Lebensabschnitt bricht für uns an.


Es wird sicher spannend, aber momentan ist es für mich eher eine spezielle Erfahrung. Es ist komisch nicht Herr über sich und seinen Körper zu sein. Diese ganzen Veränderungen, die der Lauf des Lebens mit sich bringt. Schon komisch, wenn man plötzlich ganz aufbrausend ist und im nächsten Moment einfach weinen muss. Man sich das Ganze selbst kaum erklären kann. Sich der Körper zunehmend verändert. Der Grund der dauerhaften Erschöpfung, der ständigen Müdigkeit und des ständigen Hungers sichtbar wird. Man ständig hofft, dass die Übelkeit vorbei geht. Man plötzlich in absolutem Nestbautrieb verfällt und eine Baustelle nach der anderen eröffnet. Man gefühlt im Chaos versinkt und man auf dem Flohmarkt plötzlich nach anderer Beute Ausschau hält.


Die Zeit verfliegt momentan wie im Flug und ich hoffe, dass die Zeit des Genießens mich noch erreicht, die Müdigkeit die mich täglich übermannt sich langsam verabschiedet und auch die böse Übelkeit ihren Rückzug antritt. Mein Kopf sich langsam abschaltet und die neue Situation annimmt und sich nicht mehr so viele Gedanken macht. Den neuen entstehenden Mittelpunkt in unserem Leben mit Liebe überhäuft und die Prioritäten meines bisherigen Lebens verschiebt.

Es ist so unfassbar und wunderschön anzusehen, wie ein neues, kleines Leben entsteht und in einem wächst. Das kleine Herz schlägt und sich ein kleines Wesen in einem bewegt. Der eigene Körper sich an die neue Situation anpasst... die Natur ist einfach einzigartig. Unglaublich was sie für Wunder schafft.


Derzeit tauchen wir in eine für uns bisher fremde Welt ein und setzen uns mit neuen, unbekannten Themen auseinander. Tätigen nach und nach die ersten Anschaffungen und versuchen unseren Fokus dabei auf ökologische, faire, nachhaltige und gesunde Produkte zu legen, damit es dem zukünftig neuen Erdenbürger an nichts fehlen möge. Und es ist gar nicht so einfach sich durch den großen, dichten Dschungel zu schlagen.

Wir sind bei Dormando durch Zufall fündig geworden, denn wir sind derzeit auf der Suche nach neuen Matratzen und Lattenrosten für unser neues, altes Bett (Das ich Euch hoffentlich auch bald mal zeigen kann. Es ist ein Traum! Ich bin absolut verliebt.) und sind dabei auf tolle Sachen gestoßen, die wir dann in ein paar Monaten gebrauchen können. :)


Ich habe eine wundervolle Wickelauflage gefunden, die uns aufgrund der guten Bewertungen sofort überzeugt hat. Sie muss sich natürlich in ein paar Monaten noch in der Praxis beweisen, aber ich habe zumindest optisch schon mal ein gutes Gefühl. Und Optik ist doch schon mal ein ganz wichtiges Auswahlkriterium. *klimperklimper*  Oder? Wir wollen unsere alte Kommode aus dem Flur als Wickelkommode verwenden und können jetzt schon mal den Aufsatz für die Kommode entsprechend der Wickelunterlage bauen lassen. (Ich hoffe, dass das mein Dad für mich macht. *klimperklimper* Und ich hoffe, dass er das hier jetzt liest, falls die anderen eindeutigen Anspielungen noch nicht gezündet haben. *breitgrins*)  Die Kommode muss noch etwas erhöht werden, denn wir sind beide etwas größer und ich bin schon ganz gespannt, wie das Ganze nachher aussieht, wenn alles fertig ist. Näääääääää. :)




Ich hab schon ein konkretes Bild von dem Kinderzimmer vor Augen, aber bis das Chaos hier bei uns wirklich beseitigt ist, wird es wohl noch einige Wochen dauern. Bisher war es nämlich unser Rümpelzimmer. Also ein Raum, den vermutlich jeder zu Hause irgendwo hat und kennt. Wo man schnell alles reinschmeißen kann, das spontan kein zu Hause findet und man sofort die Tür schließen kann, wenn sich Besuch nähert. Ihr wisst was ich meine, oder? Wir werden so einen Raum dann zukünftig nicht mehr haben... naja... vermutlich schon. Es ist nur die Frage, ob das Büro oder das Schlafzimmer dran glauben wird. :) Mein Kopf sprudelt jedenfalls schon vor Ideen über und der Küchenchef hat mit Recht etwas Angst. *breitgrins* Hätte ich an seiner Stelle auch. *klimperklimper*




Neben der Wickelauflage haben wir auch gleich noch ein Schlaf- und Stillkissen für mich bestellt und ich muss sagen. Traumhaft. Warum hab ich mir so ein Kissen nicht schon vorher bestellt. Man schläft einfach göttlich damit. Es ist so anschmiegsam und bequem. Es gibt nachts sogar erste Kämpfe um das Kissen. *zwinker* Und ich glaube es wird mit steigendem Bauchumfang sicher noch bequemer. Hoffe ich jedenfalls... ansonsten hat der Herr des Hauses wohl den Vorzug für das Kissen zumindest in Zukunft. Der Bezug lässt sich je nach Geschmack wechseln und auch waschen. Einfach ein tolles Teil. Manchmal lümmel ich mich nur abends kurz in dieses Kissen und schlummer sofort ein. So muss es sein.




Man findet bei Dormando auch direkt Babybetten und Beistellbetten, wie z.B. das BabyBay. Ich muss gestehen, dass kannte ich bis dato auch nicht... bis uns das ständig in entsprechenden Zeitschriften und auf Messen über den Weg gelaufen ist. Scheint ein quasi Standard zu sein. :) Jedenfalls haben wir eine neue passende Matratze mit Bezügen und ein schickes Nestchen gefunden. Ja! Noch ein neues mir bisher unbekanntes Wort in meinem Wortschatz. NESTCHEN. Was das nicht alles gibt. Das wird vermutlich nicht das letzte Fremdwort sein, dass ich ab sofort spreche. *grins* Ich weiß jetzt sogar schon was ein MaxiCosi ist. Hammer, oder? Das waren bei mir ja bis vor kurzem noch böhmische Dörfer. Und zwar ne ganze Menge!




Vielleicht habt Ihr noch mehr Empfehlungen für mich, was es zu beachten und am Anfang anzuschaffen gibt. Ich würde mich wahnsinnig freuen, denn ich habe absolut keine Ahnung! Und davon ganz viel. Ich bin in den ganzen Läden so was von geflasht und überfordert... Und vielleicht habt Ihr auch noch Tips gegen die anhaltende Übelkeit. Ich dreh nämlich ansonsten bald durch. Arbeiten ist doch manchmal ne Tortur, wenn man im Meeting plötzlich den Raum verlassen muss, um noch rechtzeitig die Toilette zu erreichen. ;)

Und wo zum Geier findet man Klamotten für den steigenden Bauchumfang? Oh man...


Ich wünsch Euch einen schönen Abend,
Miriam



Bezugsquellen: 
Wickelauflage - Dormando
Stillkissen - Dormando
BabyBay Matratze - Dormando
BabyBay Nestchen - Dormando

Ein lauschiges Plätzchen

5 Kommentare ♦♦♦♦♦ Hinterlass mir ein paar Zeilen
Hallo meine Lieben,
na die letzten Wochenenden lassen zumindest bei uns momentan keine Wünsche offen. Die Sonne lacht uns ins Gesicht und so langsam aber sicher füllen sich die Akkus, die in der dunklen Jahreszeit ganz schön gelitten haben. Vor allem die Zeitumstellung macht mir immer besonders schwer zu schaffen... um so schöner dem Garten dabei zuzusehen, wie sich alles langsam in ein zartes saftiges Grün verwandelt. Die Krokusse sprießen und scheinen bei uns einen Liebhaber zu haben, denn fast täglich verabschieden sich einige Krokusse ins Nichts. Es bleibt nur ein leerer abgekauter Stummel-Stengel zurück. Da scheint sich ein Häschen an meinen im letzten Jahr mit viel Herzblut und Anstrengung gepflanzten Blümchen satt zu futtern.Ich bin noch nicht ganz sicher, ob ich lachen oder weinen soll. :)



Die ersten Hyazinthen und Narzissen lassen sich auch bereits sehen und die Tulpen lassen vermutlich auch nicht mehr lange auf sich warten. Natürlich habe ich auch schon einige Blümchen wieder im Laden erhascht. Zu meiner großen Enttäuschung auch Dahlien. Also das war ja wohl der Kracher schlechthin. Die hat mir die Dame noch so heiß und innig empfohlen. Die Ladies sahen auch wirklich zauberhaft aus. Zumindest für EINEN Tag. Und ich wollte sie noch für Euch fotografieren... aber noch in der Nacht hat sich nen bissle Frost hier breit gemacht... und schwupps waren die zarten Pflänzchen auf und davon. Brutal erfroren. Tja, nächstes Mal werde ich dann hoffentlich schlauer sein und nicht noch mal zuschlagen.



Für den Herbst hab ich mir auch schon ne Menge Knollen und Arbeit zum Verpflanzen angelacht. Mein lieber Scholli. Muss mir der Winter auf den Nerv gegangen sein. Ich muss bei der Masse an Knollen echt rund um die Uhr Frühlingsbedarf gehabt haben. Da werde ich am Ende des Jahres wieder  schimpfend im Garten hocken und fluchen. Wird bestimmt nen Spaß. Wie letztes Jahr! Da hab ich geschimpft wie ein Rohrspatz. Das war vielleicht anstrengend so viele kleine Löcher zu buddeln. Puuuhhh. Ich armes Nucknuck!


Tja, aber daher freu ich mich jetzt um so mehr, dass die Blumenzwiebeln mich jetzt mit ihrem tollen Anblick verwöhnen. Und ich hoffe inständig, dass das Häschen nicht auch noch auf Narzissen und Tulpen steht. Ansonsten gibt's hier noch ne Selbstschussanlage. :)



Und da die Sonne uns derzeit so frech ins Gesicht scheint und wir unsere Terrasse noch nicht startklar haben, haben wir unser neues Schätzchen aufgebaut.


Wir waren ja im Herbst letzten Jahres in Amerika und auch eine Woche in Florida und haben die Keys unsicher gemacht. Dort haben wir auch diese schnuckeligen Hängematten für uns entdeckt. In einem kleinen, feinen Hotel gab es am Strand zwischen Palmen gespannt diese tollen Relax- und Entspannungszauberer. Traumhaft. Und jetzt musste so ein tolles Teil auch in den heimischen Garten ziehen. Leider können wir nicht mit Palmen und Bäumen punkten, aber dafür gibt es ja auch entsprechende Gestelle. Gott sei dank, denn ich könnte jetzt nicht noch ein paar Jahre auf meinen neuen Lieblingsplatz im Garten verzichten. Wir haben uns erst mal für ein Gestell aus Metall entschieden... aber ich befürchte früher oder später wird es so ein tolles Teil aus Holz werden. Die sehen echt todschick aus. 



Ich habe mein neues Schmuckstück für den Garten hier gefunden. Also wenn ihr auch mal relaxt in der Sonne schaukeln woll... mit Buch und nem leckere Smoothie... kann ich das nur empfehlen. Vor allem bricht hier bei uns mittlerweile nen wahrer Wettkampf aus... zumindest an den sonnigen Tagen. *grins* Je nachdem wer zuerst zu Hause und im Garten ist, kann den neuen Liegeplatz für sich beanspruchen. :)


Die Hängematte ist übrigens in Nullkommanix aufgebaut. Und das schaff sogar ich. Auch wenn ich mich liebend gerne betüdeln lasse. *zwinker* Aber in Zeiten der knappen Liegeplätze in unserem Garten ist sich selber der Nächste. :)


So ich geh dann noch mal nen bisschen die Sonne genießen. Heute mit Kissen und Decke... Geniesst den Sonntag und habt einen guten Start in die neue Woche.

Liebe Grüße,
Miriam


Kooperation: Hängemattengigant
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...