Freundschaft...

Hallo meine Lieben,
bei uns kehrt so langsam aber sicher die Normalität wieder ein. Langsam aber sicher. Es ist zwar noch nicht vollständig überstanden, aber die größte Gefahr ist gebannt und die Elbe sinkt Stück für Stück und kehrt in ihr Flussbett zurück. Wir persönlich sind verschont geblieben und ich muss sagen, dass ich schon lange nicht mehr so eine Angst und Panik verspürt habe, wie in den vergangen Tagen.



 
 


 Das war ein unheimliches Gefühl, dem man machtlos gegenübersteht. Ich war nicht in der Lage zur Arbeit zu gehen und fühlte mich wie gelähmt. Es war eine Grenzerfahrung für mich und ich muss wohl zukünftig lernen mit dieser Angst umzugehen und zu leben. Wir leben mit diesem Fluss. Wir erleben schöne und nicht schöne Momente gemeinsam. Im Sommer ist es traumhaft am Fluss zu liegen und sich die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen. Die Zeit zu genießen. Diese unsagbare Aura in sich aufzusaugen. Zu entspannen. Aber in der vergangenen Woche habe ich dieses Idyll von einer anderen Seite erlebt. Ich muss lernen damit umzugehen, denn wir haben uns entschieden, dass das hier unser Zuhause ist. Ich hoffe, dass ich in den kommenden Jahren auch ein bisschen dieser Gelassenheit aufnehmen kann, die hier die Alteingesessenen haben. Ich bewundere diese Menschen.
 






 
Ich danke allen da draußen, die an uns gedacht haben und sich die Daumen wund gedrückt haben. Allen freiwilligen Helfern, die da waren und geholfen haben. In Gedanken bin ich bei all denjenigen, die nicht so viel Glück hatten… möge die Kraft in Euch sein.








 
Die Ereignisse der vergangenen Tage haben mich zum Nachdenken bewegt und mir gezeigt, wie wichtig Freundschaft ist.





 
Ein guter Freund hat das Leben mal als eine Zugfahrt beschrieben, was ich ehrlich gesagt sehr passend finde. Auf der Zugfahrt des Lebens steigen immer wieder neue Freunde ein, manche steigen auch wieder aus und nur ganz wenige fahren mit einem bis zum Ende. Manchmal passiert es aber auch, dass Freunde irgendwann wieder einsteigen und sich etwas Neues entwickelt, aber trotzdem so unendlich vertraut ist, es einfach so ist wie früher ohne Wenn und Aber und man sich gerne an gute alte Zeiten zurück erinnert fühlt. Diese Verbundenheit, die man gemeinsam hatte plötzlich wieder da ist.








 
Manchmal liegen viele Kilometer dazwischen und man sieht sich nur sehr selten, aber wenn man telefoniert oder sich sieht, fühlt man sich wieder angekommen, geborgen und verstanden. Man tauscht sich über die Dinge der letzten Zeit aus, schwelgt in Erinnerungen und lässt es sich einfach gut gehen. Leider funktioniert das nicht immer, aber vielleicht soll das auch so sein! Viele behaupten Sie hätten ganz viele Freunde, aber haben sie diese wirklich. Sind das alles Freunde oder einfach nur flüchtige Bekannte. Was weiß man von diesen Menschen, kennen sie einen tatsächlich? Mit vielen ist man ein ganzes Stück seines Lebens gegangen, hat viel zusammen erlebt und spannende Abenteuer gemeinsam in sich aufgesogen. Doch trotzdem scheinen sich durch unterschiedliche Entwicklungen im Leben, die Wege aus unerfindlichen Gründen zu trennen. Man weiß nicht genau warum. Man sucht nach Ausreden und findet keine plausible. Es ist komisch. Dabei ist Freundschaft doch eines der höchsten Güter, die wir schützen sollten. Warum lässt man manche einfach ziehen? Ich weiß es nicht, aber manchmal fühlt es sich richtig an! Freundschaften sind wichtig und es kommt ganz selten vor, dass man jemanden findet, der so ist, wie man selbst. Den man versteht ohne zu sprechen. Man irgendwie die gleiche Sprache spricht, fühlt und denkt, wie sein Gegenüber. Freundschaft bedeutet in die Seele des anderen zu schauen. Da zu sein, wenn man gebraucht wird, aber auch zu gehen, wenn es richtig erscheint. Man es einfach spürt, wenn es dem anderen schlecht geht und unter die Arme zu greifen ohne lange zu fragen. Man sich nicht häufig sieht, aber es sich so anfühlt, als hätte man gerade gestern erst zusammen gesessen. Dieses besondere Gefühl hat man nur selten. Wer kann schon behaupten sich fallen zu lassen und sich blindlings von seinen Freunden auffangen zu lassen. Das werden nicht viele sein, die man unter diesen Gesichtspunkten nennen kann, aber das muss auch nicht sein. Es muss einfach passen. Jeder braucht auch seine Zeit für sich, sein Leben zu leben, aber man ist trotzdem da, wenn es drauf ankommt. Bei wichtigen Ereignissen kommt man zusammen und begeht diese gemeinsam. Gerade in diesen Momenten weiß man wirklich wer zu den wahren Freuden gehört! Wer an seiner Seite steht, wenn es darauf ankommt. Wer sich buchstäblich ein Bein ausreißt, um da zu sein, wenn es wirklich wichtig ist. Sie sind einfach da, wenn sie gebraucht werden. Sie lassen alles stehen und liegen und sind an Deiner Seite. Sie unterstützen wo sie können. Spenden Trost und versuchen einen auf andere Gedanken zu bringen. Lenken einen ab und man ist froh, dass sie da sind.

 
Ich bin froh, dass wir solche Freunde haben und danke Euch auf diesem Wege mit vollem Herzen, dass Ihr da seid! Vielen Dank für Eure Unterstützung in dieser für uns schweren Zeit. Ich kann meine Dankbarkeit gar nicht in Worte fassen. Es bedeutet mir so unendlich viel und ich hoffe, dass wir die Zugfahrt des Lebens auch weiterhin gemeinsam begehen. Es gibt noch so unendlich viel zu erleben und zu entdecken und ich würde mich freuen, wenn wir weiterhin ein Stück des Weges gemeinsam gehen. Und wer weiß… vielleicht auch bis zum Ende. 
 
Quelle: http://fc-foto.de/30136357

Meine Lieben, denkt immer daran… Freundschaft ist ein kostbares Gut, ein besonderes Geschenk. Passt gut darauf auf und genießt die gemeinsame Zeit. Sie macht das Leben lebenswert.
Alles Liebe,

Kommentare:

  1. Liebe Miriam,
    ich bin froh,dass ihr verschont geblieben seit.
    Die Menschen die nicht so viel Glück hatten haben mein Mitgefühl.Einfach nur schrecklich was da passiert ist.
    Deinen Text über die Freundschaft und der Zugfahrt fand ich wunderschön und er hat mich sehr berührt.
    Auch wenn wir uns noch nie begegnet sind und es wegen der Entfernung auch wahrscheinlich nie werden, so wäre ich zumindest hier auch gerne eine gute Freundin für Dich. Bist mir irgentwie ans Herz gewachsen.
    Ich wünsche euch alles Gute.
    Liebe Grüße und versuch das Wochenende mal auf andere Gedanken zu kommen.
    Bis bald,Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Liebes,
    da hast du wirklich rührende Worte gefunden.
    Es ist sehr viel wert wenn man Menschen hat, auf die man sich immer verlassen kann.
    Auch wenn ich keinen Kontakt mehr zu meiner damals besten Freunden habe, würde ich ihr sofort wieder blind vertrauen und es wäre wie damals. Wir waren in jeder Hinsicht gleich und wussten genau was der andere denkt.
    Ich hab schon öfter versucht sie über das Internet ausfindig zu machen. Leider ohne Erfolg.
    Ich freue mich sehr dass ihr alles so gut wie überstanden habt!! Es war wirklich Thema Nr.1 jeden Tag... habt ein relativ normales Wochenende und genießt es.
    Ganz viele Umarmungen
    Vicky

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Miriam,
    ein sehr emotionaler Post!
    Ich freue mich für Euch, dass ihr während dieser schrecklichen Zeit auch positive Erfahrungen machen konntet. Du hast das sehr schön beschrieben.
    Ganz herzliche Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Miriam,
    zuerst einmal bin ich froh, dass ihr verschont geblieben seid! Den Anderen, wünsche ich weiterhin viel Kraft, alles zu überstehen.
    Dein Post ist sehr schön und ehrlich geschrieben. Der Vergleich mit einer Zugfahrt finde ich sehr passend. Und leider bzw. Gott sei Dank sieht man in einer Grenzerfahrung dann wirklich, wer die wirklichen Freunde sind und einen unterstützen. Schön, dass ihr mit euren Freunden so viel Glück habt.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Miriam,
    schön, von Dir zu hören!!!!!!!!!!!
    Bin froh, daß Du gut aus der Sache rausgekommen bist! Und das was Du geschrieben hast....kann nur sagen-Gänsehaut pur! Wie Recht Du hast!!!!
    Ich wünsche Dir erstmal noch einen schönen Tag und daß Du langsam wieder zur Ruhe kommen kannst.
    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  6. DANKE! Sehr schöne Worte nach dieser für Dich so harten Zeit! Sei ganz lieb umarmt, Ina

    AntwortenLöschen
  7. Oh Miriam, dass hast Du wirklich ganz toll geschrieben und ausgedrückt!
    Ich hätte es nicht so schreiben können! Wirklich schön! Und noch viel schöner ist es, dass das Daumen drücken geholfen hat und wenigstens Ihr davon gekommen seid! Deine Bilder und die im Fernsehen machen einen schon sehr nachdenklich und man fragt sich, wie oft sowas jetzt noch passiert! Aber jetzt ist erst einmal alles überstanden und ich freue mich. dass es Dir einigermaßen gut geht!

    Jetzt erhole Dich erst einmal von dem Schock und komm´ langsam wieder auf die Füße und andere Gedanken!

    Ganz, ganz schön, wieder von Dir zu hören!

    Liebste Grüße
    Deine Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Miriam,
    wie schön, dass es bei Euch wieder bergauf geht. Und dass Ihr persönlich vom Wasser verschont geblieben seid.
    Dein Spruck der Engel ist wunderschön. Ja, Freunde sind wertvoll und wichtig.
    Komm nun wieder im normalen Leben an und hab ein gutes Wochenende,
    ganz liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Miriam, Dein Post hat mich sehr berührt. Du hast Deine Erlebnisse /Emotionen wunderbar in Worte gefasst. Ich freu mich für Dich, dass Du so gute Freunde an Deiner Seite hast. Das ist so etwas von wichtig! Herzlich, Christina

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Miriam!
    Das freut mich aber sehr dass ihr verschont wurdet und dass sich die Lage bessert!
    Ich hoffe du kannst dich jetzt etwas entspannen nach der ganzen Aufregung!
    Sei ganz ganz lieb gegrüßt,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. was für ein zu herzen gehender post liebe miriam.wunderbare wahre worte. ich hoffe jetzt kehrt so langsam wieder normalität ein.liebe grüße renate

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Miriam!
    Ich freu mich sehr, dass sich die Lage bei euch entspannt und ihr mit Aufräumen beginnen könnt. Sei es am Ort der Katastrophe oder aber in euren Herzen und eurer Seele! Dass so ein Erlebnis Wunden hinterlässt, kann ich sehr gut nachvollziehen. Aber du schreibst so wunderbar über Freundschaft, dass ich glaube, du hast genau diese Freunde, die dir wieder auf die Beine helfen und deine Flügel wieder fliegen lassen!!
    Du hast recht, es gibt nichts kostbareres auf der Welt, als wirklich gute Freunde, die immer für einen da sind! Ich habe auch das Glück, solche Freunde zu haben und bin täglich sehr dankbar dafür!!

    Ich wünsch dir einen ruhigen Abend und ein bißchen Entspannung nach all der Aufregung!!
    LG
    Susi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Miriam,
    habe so fest die Daumen gedrückt, hier hat es super geholfen. Das freut mich sehr!
    Du hast so Recht - mit allem. Dein Freund spricht mir aus dem Herzen, ich sage immer,
    ich bin die Lok, und viele Waggons begleiten mich, viele ihr ganzes Leben lang, andere nur kurz, andere müssen leider gehen oder wiederum andere kommen unverhofft dazu. In solchen Extremsituationen wie jetzt bei Euch das Hochwasser, Krankheit, Arbeitslosigkeit.. ja, da lernt man wirklich die Menschen kennen und leider nicht immer von der Seite, wie man es persönlich denkt, weil man sie evtl. ja schon sooo lange kennt. Es freut mich zu lesen, dass Ihr Freunde habt, die in dieser schwierigen Zeit zu Euch halten. Und genau das ist ja auch, was diesen Namen verdient. Freunde sind nicht nur in tollen Tagen, sondern auch in schwierigen Situationen wirklich für einen da. Bedingungslos. Konstant. In einer solcher Situation hatte ich leider nicht das Glück. ABER: wenn die einen Waggons gehen und man sollte sie wirklich ziehen lassen, die eine Tür zufällt, kommen andere Waggons dazu und andere Türen öffnen sich und man lernt wunderbare neue Menschen kennen! Aber wirklich alles zu seiner Zeit. Und ganz wichtig, zumindenstens für mich: Man darf den Glauben daran, an die Liebe, Freundschaft etc. nie aufgeben. Sonst verliert man sich selbst, wie schrieben hier so viele:-)) Kopf hoch, Brust raus und nicht unterkriegen lassen. Das Leben ist zu kurz und meistens viel zu schön!
    Drück Dich ganz doll und freue mich wirklich, dass es bei Euch bergauf geht.
    GGGGGlG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Miriam,
    vielen, vielen Dank für diesen tollen Text!! (ich hab richig Gänsehaut gehabt!) So wahr und so schön geschrieben...
    Ich freue mich das Du so tolle Menschen an deiner Seite hast! Nicht jeder findet im Leben solch tolle Freunde!
    Manchmal ist es wie im Zug mit einem blinden Passagier...man denkt es ist ein wahrer Freund und dabei sucht er
    nur den Vorteil zu seinen Gunsten..Um so schöner, dass es auch noch wahre Freunde gibt!
    Ich freu mich auch für Dich das Du vom schlimmsten verschont geblieben bist und vor allem, dass ihr nicht aufgebt
    und Eurer Heimat die Treue wart!
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag und Dank Dir nochmals für so tolle Worte!
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Miriam,
    ich bin sehr erleichtert, dass sich die Lage nun entspannt.
    Imposante Bilder!

    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Miriam,
    zum Glück seid Ihr verschont geblieben! Es ist wirklich schlimm, was die letzten Wochen passiert ist und wie viele am finanziellen und auch psychischen Tiefpunkt sind!
    In solchen Situationen ist es ausgesprochen wichtig gute Freunde zu haben! Du hast das wirklich schön geschrieben! Aber auch in der Not ist die Familie ein großer Rückenhalt, denn ohne unsere Familie wären wir damals aufgeschmissen gewesen! Wir haben 3 Monate bei den Schwiegereltern gewohnt, weil unser Haus erst wieder saniert werden mußte! Außerdem haben sie uns mit Rat und Tat zur Seite gestanden!
    Ich denke, das Hochwasser war für viele mal wieder ein Denkanstoß!
    Drück Dich!
    Alles Liebe
    Janet

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Miriam,
    bin jetzt auch erleichtert,als ich gelesen hab,daß bei euch alles in Ordnung ist!
    Wahre Worte,die du über Freundschaft geschrieben hast und einen wahren Freund zu finden,ist heutzutage nicht leicht!
    Der Spruch mit dem Engel ist auch wunderschön!
    Sei lieb gegrüßt,
    Kristin

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Miriam,
    ein sehr emotionaler Post.
    Hab Dank dafür...
    Lieben Gruß von
    claudia

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Miriam
    Gottseidank gehts bei Euch wieder bergauf.
    Deine Worte sind wunderschön geschrieben und haben mich sehr berührt.
    Ein Hoch auf die lieben Freunde.
    Allerliebste Grüße
    Lina

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Miriam, freue mich für euch, dass ihr vom Wasser verschont geblieben seid. Wenn auch die Erfahrungen, die du machen musstest heftig waren. Kann ich sicher nur im Ansatz nach vollziehen.
    Aber schön für uns, dass du in der Bloggerrunde wieder dabei bist und auch schon wieder kommentierst. Habe dich echt vermisst.
    Ganz liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Miriam!

    Wie gut, dass Ihr verschont geblieben seid!!

    Ich verstehe gut, dass das eine schwere Zeit für Dich war! Umso schöner ist es, um die Freunde und lieben Menschen um Dich herum zu wissen! Schön, dass Du Dich wieder meldest!

    Alles Gute für die nächste Zeit, in der Du, wie die Bilder zeigen, doch immer wieder mit diesem 'Ausnahmezustand' konfrontiert wirst.
    Ganz, ganz gute Erholung und herzliche Grüße

    Trix

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Miriam, vielen Dank für dein liebes Kommentar zu meinem Fundstück der Woche :-))! Hm... warum man mir nicht folgen kann... Ich hab keine Ahnung^^ Ich trage die Seiten auch immer bei meiner Leseliste ein, wußte gar nicht, dass es dazu einen Button gibt... Muss ich mich mal schlau machen... Hier nochmal mein Link: http://little-miss-cottage.blogspot.de/2013/06/fundstuck-der-woche.html
    Ganz liebe Grüße,
    Michaela

    AntwortenLöschen

❀ Schön, dass Du da warst. ❀

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...